Deutschlands Las Vegas, so wird das Baden-Baden Casino auch genannt und laut Marlene Dietrich ist es das beste Casino der Welt. Das Casino war und ist beliebt bei Menschen aus aller Welt, besonders aus den Nachbarländern. Aufgrund des Zusammenrückens der Grenzgebiete Deutschlands und Frankreichs und der deutsch-französischen bilinguale Erziehung in diesen Gebieten und der geographischen Nähe ist das Casino ein attraktives Ziel für französische Nachbarn. Für sie ist das glamouröse Casino nur eine kurze Fahrt entfernt.

Gerade in der Vergangenheit aber auch heute noch kommen viele Persönlichkeiten in das Baden-Baden Casino. Sie bieten großzügige Casino Boni und gute Getränke.

Die Geschichte des Casinos

Das Baden-Baden Casino ist das älteste Casino in Deutschland und geprägt von dem prunkvollen Stil der Belle Epoque.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts fanden einige kontrollierte Glücksspiele in Hotels in Baden-Baden statt und in seinem Rathaus sowie im Kurhaus wurden Spiegelsäle eröffnet. Das 1824 erbaute Kurhaus wurde Heimat vieler Glücksspiele und verpachtete Spielbänke an Bankiers. Das Casino entstand, nachdem 1938 in dem Pariser “Palais Royal” die Spielsäle geschlossen wurden und dessen Pariser Spielbankpächter das Baden-Baden Casino errichtete.

Als dieser verstarb, übernahm sein Sohn 1848 die Spielbank. Er war es, der das Casino attraktiv für Schauspieler und bekannte Musiker machte. Außerdem gründete er das Iffezheimer Pferderennen.

In den Jahren darauf wurde das Casino erweitert und die neuen Spielsäle, von Pariser Innenarchitekten eingerichtet, wurden 1855 eingeweiht.

Aufgrund der Gesetze im neu entstandenen Deutschen Reich mussten alle Spielbanken geschlossen werden. Das Baden-Baden Casino konnte erst 1933 wieder in Betrieb genommen werden und wurde später, während des 2. Weltkriegs, wieder geschlossen.

Schließlich wurde 1950 die Spielbank erneut geöffnet.

Berühmte Besucher

Im Baden-Baden Casino gab sich zu seiner Zeit die europäische Elite die Klinke in die Hand. Mit dem Bade- und Kurtourismus kamen viele berühmte Schauspieler, Musiker und Schriftsteller nach Baden-Baden. Fyodor Mikhailovich Dostoyevski, einer der berühmtesten und wichtigsten russischen Schriftsteller, war ein Stammgast im Casino. Sein Spielverhalten und das Casino inspirierten auch einen seiner Romane.

Marlene Dietrich, die Stilikone, Sängerin und Schauspielerin, schwärmte von dem Casino und nannte es das beste Casino der Welt. Mitglieder internationaler Königshauser wie den Windsors oder der Persischen Scheich besuchten ebenfalls das Baden-Baden Casino und genossen den Flair der Belle Epoque.

Viele Hollywoodlegenden, wie Kurt Douglas, Schriftsteller und Musiker, taten es ihnen gleich und waren verzaubert von der Atmosphere des Casinos.

Das Casino heute

Auch heute hat das Baden-Baden Casino nichts an seinem Glamour und Charme verloren. In dem Casino findet man eine breite Auswahl an Spielen, dazu gehören Blackjack, Poker und Roulette aber auch exotische Spiele. Der neue Club Bernstein bietet die Möglichkeit, in einem modernen und privaten Anbiente zu spielen und zu speisen.

Neben Glücksspiel gibt es täglich Konzerte und Shows sowie Parties und andere Aktivitäten im Casino. Das Casino bietet aktuell eine Mischung aus Tradition und Moderne, man kann die Bereiche des klassischen Casinos in ihrem Stil der Belle Epoque besuchen, aber auch die moderen Teile, die stilvoll und teils minimalistisch eingerichtet sind. Das Casino ist vielseitig und seine Beliebtheit ist nicht verwunderlich.