Die Kultur von Frankreich und Deutschland findet nicht nur in den Regionen wie dem Saarland: der französisch-deutschen Verbindung oder dem Elsass. In vielen Projekten und im Alltagsleben wird in Deutschland und Frankreich die Kultur des Nachbarlandes repräsentiert und es gibt einige Kooperationen auf Ebene der Regierungen und im kulturellen Bereich. Unzählige Organisationen, wie die Deutsch-Französische Gesellschaft, befassen sich mit der historischen und kulturellen Zusammenarbeit beider Nationen. In der Kindererziehung und im Bereich Bildung findet sich ebenfalls eine starke Verknüpfung der Sprache und der Kulturen.

Sprachliche Verbindungen

Besonders in Schulen und Universitäten ist die kulturelle Verbindung der beiden Länder zu spüren. So wird seit den Konsultationen besonders die Zusammenarbeit im Bereich Erziehung vorangetrieben. So soll in beiden Ländern durch Sprachunterricht und Schüleraustausch bereits in frühen Jahren eine Verbindung zum anderen Land erarbeitet werden.

Zudem gibt es bilinguale Schulen und Universitäten, vor allem an den Grenzen zwischen Deutschland und Frankreich.

Seit 1963 besteht das Deutsch-Französische Jugendwerk, welches Partnerschaften zwischen Schulen und Austauschprogramme organisiert. Im Rahmen des Studiums vermittelt das Erasmus Programm viele französische Studenten nach Deutschland und umgekehrt. In den Grenzregionen, wie dem Saarland, dem Elsass und Teilen von Baden-Württemberg herrscht in vielen Gymnasien Zweisprachigkeit. Auch in der Früherziehung wird dies angestrebt und es gibt politische Initiativen, die eine weitere Verankerung der Sprachen und offizielle Gleichstellung anstreben.

Der gemeinsame Blick auf die Geschichte

Um Feindschaften und die verfälschte Darstellung der Geschichte zu vermeiden, entschlossen sich die deutsche und französische Regierung, ein gemeinsames Geschichtsbuch für den Schulunterricht herauszubringen. Dies soll die Darstellung der Geschichte Regeln und in den Köpfen der Schüler ein gemeinsames Geschichtsverständnis wecken. Diese Maßname ist eine Aktion gegen die lange bestehende Erbfeindschaft und für die entstandene Deutsch-Französische Freundschaft. Das Buch “Histoire/Geschichte” existiert seit 2007 in Fassungen auf deutsch undf französisch. Es besteht aus mehren Bänden und ist für die Oberstufe gedacht. Das Buch wurde von einem Team aus beiden Ländern zusammengestellt.

Gemeinsame kulturelle Programme

Viele Organisationen wurden gegründet, um den Kulturaustausch zu erweitern und konstant zu erhalten. Dazu zählt zum Beispiel die Vereinigung deutsch-französischer Gesellschaften für Europa, die der Dachverband vieler kultureller Initiativen und Programme ist.

Des Weiteren existieren gemeinsame Preise für kulturelle Errungenschaften, wie etwa der André-Gide-Preis für Übersetzer von Literatur. Unter diese Kategorie fällt auch der deutsch-französische Medienpreis oder der Journalistenpreis sowie Preise für Jugendliteratur und viele andere Kulturbereiche. Auch Städtepartnerschaften zwischen deutschen und französischen Städten tragen zu der kulturellen Verständigung bei, indem beispielsweise Veranstaltungen und Ausstellungen organisiert werden.

Ein gutes Beispiel für die französisch-deutsche Kooperation ist auch der Fernsehsender ARTE. Arte ist eine Kooperation aus Deutschland und Frankreich und kann als Bildungssender bezeichnet werden. Die Ausstrahlung der Programme findet zweisprachig statt oder wird mit Untertiteln versehen, auf Wunsch kann die Sprache auch umgestellt werden. Der Fernsehsender zeigt viele Sendungen über kulturelle Aspekte aus Deutschland oder Frankreich sowie Spielfilme und Serien. Es gibt aber auch Programme zu anderen Themen, was den Sender vielfältig macht und für ein breites Publikum interessant ist.